Navigation ein/aus

Willkommen/Aktuelles

Willkommen beim Seminar Grundschule
in Duisburg!

Kollegium

Auf unserer Seite finden Sie Informationen rund um den Vorbereitungsdienst für das Lehramt Grundschule.

Unser Seminar hat eine gute Verkehrsanbindung und ist leicht zu erreichen über die Autobahnen A40/A59 und das Netz des VRR. Eine Wegbeschreibung zum Ausdrucken Sie hier.

QR Code

 


 


Aktivitäten

  • BISS Projekt - Bildung durch Schrift und Sprache
    Am 21. und 28. November 2019 hatten alle LAA und Seiteneinsteiger*innen der Primarstufe des ZfsL Duisburg die Gelegenheit, am BISS Projekt der Stadt Duisburg teilzunehmen. In Zusammenarbeit mit Frau Alexandra Koch (Koordinatorin der Schulaufsicht) ist es uns gelungen, an zwei Tagen an der GGS "Am Park" Einblicke in das Konzept "Bildung durch Schrift und Sprache" zu bekommen. Nach einer Hospitation an zwei Unterrichtsstunden sprachsensiblen Mathematikunterrichts nach dem WEGE Konzept, hat uns Frau Koch das WEGE Konzept noch näher erläutert. Anschließend hatten die LAA und Seiteneinsteiger*innen die Möglichkeit, die Inhalte des WEGE-Konzepts zu vertiefen und in den Dialog mit den Lehrkräften zu gehen. Die angehenden Lehrer*innen sind mit vielen Ideen und neuen Impulsen nach einem sehr gewinnbringenden Vormittag an ihre Schulen zurückgekehrt und setzen sicher in nächster Zukunft schon das ein oder andere um.

BISS BISS

BISS BISS

  • Echt Klasse! - Wanderausstellung mit 6 Spielstationen gegen sexuellen Missbrauch im ZfsL Duisburg, vom 02.09. - 13.09.2019
    Mittlerweile können wir von einer guten Tradition sprechen und sind sehr stolz darauf. Denn im Rahmen unseres Moduls zur Prävention von sexualisierter Gewalt haben wir nun schon zum vierten Mal die Ausstellung "Echt Klasse!" (Infos unter: www.echt-klasse.org) in unserem Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung präsentiert.
    In diesem Jahr konnten zwei Lehrämter (Grundschule und Gymnasium/Gesamtschule) von dem Angebot profitieren. Schon zum zweiten Mal haben auch die Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger, die am ZfsL Duisburg begleitet werden, an der Fortbildung teilgenommen und auf ihre Fragen Antworten bekommen. Wir freuen uns sehr, dass wir auf diese Weise viele zukünftige Lehrerinnen und Lehrer für die Problematik sensibilisieren konnten.
    Die Wanderausstellung für Schulen mit 6 Spielstationen gegen sexuellen Missbrauch war in der Zeit vom 3. September bis zum 14. September im ZfsL Duisburg zu sehen.
    Die Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter wurden durch kompetente Fachberaterinnen zusätzlich fortgebildet und so auf den Umgang mit sexuellem Missbrauch vorbereitet und auch sensibilisiert, erste Anzeichen bei Kindern wahrzunehmen.
    An dieser Stelle möchten wir uns besonders bei unserem Förderer bedanken. Ohne die Unterstützung des Vereins "Menschen gegen Kindesmissbrauch" wäre es uns nicht möglich gewesen, die Veranstaltung zu finanzieren.
    Wir würden uns freuen, wenn auch in Zukunft viele Referendarinnen und Referendare in den Genuss dieser Fortbildung kommen.

  • Fachseminare Evangelische und Katholische Religionslehre - Digitale Medien
    Zum hochaktuellen Thema "Digitale Medien im Religionsunterricht der Grundschule" haben wir uns im Medienforum des Bistums Essen eingefunden. Zuerst gab es eine grundsätzliche Einführung ins Thema sowie vielfältige methodische Anregungen für den Einsatz digitaler Medien im RU. Einiges konnte gleich erprobt werden und auch die kritische Sicht kam nicht zu kurz. Im zweiten Teil der Veranstaltung wurden weitere digitale und analoge Unterrichtsmaterialien und das reichhaltige und äußerst hilfreiche Angebot des Medienforums anschaulich und mediengestützt vorgestellt.

FSReligion-Medienforum FSReligion-Medienforum

  • Fachseminare Evangelische und Katholische Religionslehre im KI
    Kinder ermutigen, sie stärken und ihnen viel zutrauen! - Dazu hat Rainer Oberthür mit vielen lebendigen und anschaulichen, teilweise anrührenden Beispielen aus der Grundschulpraxis Mut gemacht. In der Mittagspause stärkten wir uns mit einem tollen Mitbringessen, zu dem jeder seinen Beitrag geleistet hat. Eine Bereicherung und ein lohnenswerter Tag mit vielen wertvollen Impulsen und stärkenden Hilfen, Kinder auch im eigenen Unterricht "als Philosophen und Theologen" wahrzunehmen und zu begleiten!

FSReligion-KI-1 FSReligion-KI FSReligion-KI

  • Fachseminar Evangelische Religionslehre im PTI
    Auch in diesem Durchgang hatte das Fachseminar Evangelische Religionslehre mit drei anderen Gruppen die Gelegenheit, 1,5 intensive Tage mit Jürgen Röhrig im PTI in Bad Godesberg zu erleben. Zur Wundererzählung "Sturmstillung" konnten die Lehramtsanwärterinnen und -anwärter in einem Methodenseminar viele unterschiedliche, kreative und handlungsorientierte Zugänge und Umsetzungsmöglichkeiten selbst erproben und erleben, wobei auch die Nutzung digitaler Medien nicht zu kurz kam. Gestärkt auch durch theologisches und fachdidaktisches Wissen freuen sich alle, die vielfältigen Anregungen, Hilfen und Ideen für den eigenen Unterricht zu nutzen. Auch das gegenseitige Kennenlernen, die fruchtbare Kooperation und der Austausch bis in den späten Abend machten diese Tagung zu einem ganz besonderen Ereignis innerhalb der fachlichen Ausbildung.

FSReligion-PTI FSReligion-PTI

FSReligion-PTI FSReligion-PTI

  • Vereidigung
    Am 30.04.2019 traten 50 Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter für das Grundschullehramt ihren Vorbereitungsdienst am ZfsL Duisburg an. Im ZfsL wurden sie von der Seminarleiterin Frau Kemme und den LAA-Sprecherinnen begrüßt. Die Seminarsprecherinnen bereiteten die zukünftigen LAA durch ihre unterhaltsamen Begrüßungsworte auf die anstehenden 1,5 Jahre vor. Nachdem dann eine Vielzahl an Formularen gelesen und unterschrieben waren ging es zur feierlichen Vereidigung wieder einmal in den ehrwürdigen Ratssitzungssaal des Duisburger Rathauses. Mit einem Glas Sekt stießen alle anschließend auf eine erfolgreiche Referendarzeit an.

Vereidigung Seminar Vereidigung Rathaus 

  • Verabschiedung der LAA 17/19
    Am 11.4.2019 konnten wir allen (!) ehemaligen LAA des Jahrgangs 17/19 zur bestandenen Prüfung gratulieren und im Rahmen einer gemeinsam gestalteten Feier die letzten Monate in amüsanter Weise Revue passieren lassen. Fröhliche Gespräche im Anschluss, das Gläschen Sekt zum Anstoßen, Abschiedsfotos sowie zahlreiche Zusagen "Wir bleiben in Kontakt" rundeten den Abschluss eines erfolgreichen Jahrgangs ab.
    Allen neuen Kolleg*innen wünschen wir alles Gute für Ihre berufliche Zukunft.

Verabschiedung

  • Fachseminare SU - Museum der Deutschen Binnenschifffahrt
    Zum Thema "Außerschulischer Lernorte" besuchten die Fachseminare Sachunterricht das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt in Duisburg Ruhrort. Neben zahlreichen Veranstaltungen und Führungen in und um die Dauerausstellung bietet das Museum kostenlose Kinderführungen für Duisburger Schulklassen und Kindergärten an. Unter dem Motto "ERLEBEN. PROBIEREN. LERNEN" verwandeln Museumspädagogen den Museumsbesuch in ein interaktives und altersgerechtes Lern-Erlebnis.


SU Binnenschiffahrtsmuseum

  • Experten zur Hochbegabtenförderung
    Am 31.01.2019 hatten die Kernseminare wieder zwei Experten für die Hochbegabungsförderung zu Gast: Frau Andres und Frau Kippenberg. Unter dem Motto "Keine Angst vorm schwarzen Schaf" berichteten die Referenten über die Herausforderung für Lehrer und Schüler, mit besonderen Talenten umzugehen. Durch anschauliche Beispiele erhielten die Teilnehmer einen Einblick in Praxis und Theorie, klärten gängige Missverständnisse auf und zeigten Möglichkeiten, hochbegabte Schüler angemessen zu fördern. Mehr auf https://www.begabungfoerdern.de/
    Hochbegabung

  • Echt Klasse! - Wanderausstellung mit 6 Spielstationen gegen sexuellen Missbrauch im ZfsL Duisburg, vom 03.09. - 14.09.2018
    Im Rahmen des Expertentages zur Prävention von sexualisierter Gewalt ist es uns nun schon zum dritten Mal gelungen, die Ausstellung "Echt Klasse!" (Infos unter: www.echt-klasse.org) in unser Seminar zu holen.
    Gleich drei Lehrämter (Grundschule, Förderschule und Gymnasium / Gesamtschule) haben von dem Angebot profitieren können. Zum ersten Mal haben auch die Seiteneinsteiger, die am ZfsL Duisburg ausgebildet werden, an der Fortbildung teilgenommen. Wir freuen uns sehr, dass wir auf diese Weise viele zukünftige Lehrerinnen und Lehrer für die Problematik sensibilisieren konnten. Die Wanderausstellung für Schulen mit 6 Spielstationen gegen sexuellen Missbrauch war in der Zeit vom 3. September bis zum 14. September im ZfsL Duisburg zu sehen. Die Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter wurden durch kompetente Fachberaterinnen zusätzlich fortgebildet und so auf den Umgang mit sexuellem Missbrauch vorbereitet. An dieser Stelle möchten wir uns besonders bei den Förderern bedanken. Ohne die Unterstützung des Vereins "Menschen gegen Kindesmissbrauch" und die Stiftung der Sparda-Bank-West wäre es uns nicht möglich gewesen, die Veranstaltung finanziell zu stemmen. Wir würden uns freuen, wenn auch in Zukunft viele Referendarinnen und Referendare in den Genuss dieser Veranstaltung kommen.

Echt Klasse Echt Klasse Echt Klasse

  • TARGOBANK Run 2018 - Team Lehrläufer ist wieder dabei
    Mit einem aus Krankheitsgründen stark verkleinerten Team aus nur sechs Läuferinnen und Läufern ging unser Seminarteam auch in diesem Jahr wieder bei Sonnenschein, aber diesmal erträglichen 25 Grad an den Start zum beliebten Duisburger Stadtlauf.
    Die Strecke vom Stadttheater über den Innenhafen zurück in die Innenstadt war gesäumt mit zahlreichen Zuschauern, die alle Laufbegeisterten kräftig anfeuerten.
    Und so erreichten alle nach knapp 6 km verschwitzt aber glücklich das Ziel.
    Wie in jedem Jahr kommt auch diesmal ein Großteil des Startgeldes benachteiligten Kindern in Duisburg zu Gute.
    10 000 Euro gehen an die Aktion "Rückenwirbel" die sich zum Ziel gesetzt hat, Grundschüler zur täglichen Bewegung zu motivieren und durch Rückenprävention Grundschüler vor Rückenproblemen zu schützen.
    Wir gratulieren: Irina Schriewer, Susanne Dannhorn, Denise Reddig, Sabrina Packenius, Hening Hornemann (als treuem Ehemaligen) und Christina Velten.
    Targolauf

  • 10 Jahre Klavier-Festival Ruhr in Duisburg-Marxloh - Präsentation des integrativen Education-Projekts
    Am 28.06.2018 durfte unser Musikseminar erleben, wie die intensive Probenarbeit, bei der wir zu Gast waren in eine fulminante Aufführung in der Gebläsehalle im Landschaftspark Nord mündete. Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichsten Herkunftsgeschichten musizierten und tanzten voller Begeisterung zur Musk von Debussy und Bartók.

Klavierfestival

  • Musik verbindet - zu Gast beim Education-Programm des Klavierfestival Ruhr in Duisburg Marxloh
    Seit zehn Jahren engagiert sich das Klavierfestival Ruhr im Rahmen seines Education Programms in Marxloher Schulen und stellt dabei unter Beweis, dass mit Musik kulturelle und soziale Grenzen überwunden werden können.
    Die Arbeit mit unterschiedlichen Schülerinnen und Schülern aus Marxloher Grundschulen, des Elly-Heuss-Knapp Gymnasiums, der Herbert-Grillo-Gesamtschule und der Buchholzer Waldschule, einer Förderschule mit dem Schwerpunkt "Geistige Entwicklung" zeigt par excellence wie erfolgreich Inklusion gelingen kann.
    Am 21.06.18 und am 26.06.2018 - kurz vor den großen Aufführungen in der Gebläsehalle - war unser Musikseminar eingeladen, Einblick zu nehmen in die Probenarbeit. Wir waren beeindruckt von der Ernsthaftigkeit mit der die Schülerinnen und Schüler der unterschiedlichen Schulformen probten, Disziplin und Anstrengungsbereitschaft zeigten, um das Projekt zum Erfolg zu führen. Es war bewegend zu sehen, wie Förderschüler und Gymnasiasten miteinander tanzten, voneinander lernten und füreinander Verantwortung übernahmen. Musik verbindet - das konnten man hier einmal mehr erleben.  Wir freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Klavierfestival Ruhr und den Marxloher Grundschulen.

Klavierfestival Klavierfestival

  • Vernetzung von 1. Und 2. Ausbildungsphase  - Kooperationsveranstaltung mit der Folkwang-Universität der Künste Teil II
    Am 07.06.2018 setzte unser Musikseminar, die im November begonnene Kooperation mit der Folkwang-Universität der Künste fort. Diesmal waren wir zu Gast in Essen. Gemischte Gruppen aus Studierenden von Prof. Dr. Julia Lutz und LAA wie Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern unseres Fachseminars Musik entwarfen - passend zur WM - musikalische Unterrichtseinheiten zum Thema "Fußball".

  • Fachseminare Religionslehre im KI in Aachen (15.06.18)
    Die Fachseminare Evangelische und Katholische Religionslehre hatten auch in diesem Durchgang die Gelegenheit, einen Tag mit Rainer Oberthür im KI in Aachen zu verbringen. Viele lebendige und anschauliche, teilweise anrührende Beispiele aus der Grundschulpraxis haben Mut gemacht, Kinder auch im eigenen Unterricht "als Philosophen und Theologen" wahrzunehmen und zu begleiten. In der Mittagspause stärkten wir uns mit einem tollen Mitbringessen, zu dem jeder seinen Beitrag geleistet hat. Eine Bereicherung und ein lohnenswerter Tag mit vielen wertvollen Impulsen und stärkenden Hilfen! 


Fachseminare Religionslehre im KI Fachseminare Religionslehre im KI

  • Fachseminare Religionslehre im PTI in Bad Godesberg (04.-05.06.18)
    Das Fachseminar Evangelische Religionslehre hatte die Gelegenheit, 1 ½ intensive Tage mit Jürgen Röhrig im PTI in Bad Godesberg zu erleben. Wie schön, dass in diesem Jahr auch die katholischen Lehramtsanwärterinnen dabei sein konnten! Zum hochaktuellen Thema "Inklusion - auf dem Weg zu einem inklusiven Religionsunterricht" wurden theologische und fachdidaktische Überlegungen angestellt. Außerdem gab es vielfältige Möglichkeiten und Anlässe zur Selbsterfahrung, zum Nachspüren und praktischen Erproben. Wir haben auch viele Anregungen und Hilfen für die eigene Unterrichtspraxis bekommen. Neben dem großen Gewinn für die eigene schulische Praxis machte die freudvolle Kooperation und Kommunikation diese Tagung zu einem ganz besonderen Ereignis innerhalb der fachlichen Ausbildung.

FSReligion-PTI FSReligion-PTI FSReligion-PTI

  • Abschiedsveranstaltung "Wegbegleiter"
    Unter dem Motto "Wegbegleiter" konnten wir am 26.4.2018 glückliche, frischgebackene Lehrerinnen und Lehrer in die Schulen verabschieden. Nach einem sehr unterhaltsamen Programm mit humorvollen Beiträgen und Abschiedsworten der Seminarleiterinnen, wurde noch auf den erfolgreichen Abschluss mit einem Glas Sekt angestoßen. Wir wünschen den neuen Kolleginnen und Kollegen alles Gute für ihre berufliche Zukunft.

Abschiedsveranstaltung Wegbegleiter 1 Abschiedsveranstaltung Wegbegleiter 2
Abschiedsveranstaltung Wegbegleiter 3 Abschiedsveranstaltung Wegbegleiter 4

  • Abschlussexkursion Fachseminar Deutsch
    Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen unternahmen die drei Fachseminare Deutsch am 19.05.2018 einen Ausflug in die Welt der Duisburger Industrielandschaft im Rahmen einer zweistündigen Hafenrundfahrt. Nicht nur das Wetter, sondern auch die bestandenen Prüfungen und die Aussicht auf eine Weiterbeschäftigung trugen zu einer gelösten Stimmung bei, in der neben Sonnencreme auch Kaltgetränke reißenden Absatz fanden.

Verabschiedung Deutsch1 Verabschiedung Deutsch2 Verabschiedung Deutsch3

  • klasse.klassik
    Am 22.02.2018 hatte das FS Musik Frau Keuchel von der Education Abteilung der Duisburger Philharmoniker zu Gast, die sehr mitreißend von ihrer Arbeit berichtete und allen Teilnehmerinnen Lust machte, eins der beliebten klasse-klassik junior Schulkonzerte zu besuchen oder Musiker der Duisburger Philharmoniker in den eigenen Unterricht einzuladen, um den Kindern klassische Musik näher zu bringen und den kulturellen Horizont zu erweitern.

2018-FS-Musik-klasse.klassik  2018-FS-Musik-klasse_klassik_Bild_Otmar_Alt

  • Literacy - sprachliche Bildung und Literacy im Primarbereich
    Mit viel Freude und Motivation nahmen die Lehramtsanwärter am 1. Februar an der gewinnbringenden, kurzweiligen Veranstaltung mit Literaturpädagogin und Erzählerin Frau Schulz teil. Durch ihre vielen praktischen Erzählmöglichkeiten/-spiele erhielten die LehramtsanwärterInnen zahlreiche Anregungen für das mündliche Erzählen in der Grundschule.

FS Deutsch

  • Medien im (Deutsch)-Unterricht?
    Eine Frage, die die LehramtsanwärterInnen sehr interessierte und durch eine gelungene, intensive Veranstaltung am 11. Januar mit Herrn Michael Kroll breit aufgefächert wurde. Neben dem neuen Kompetenzrahmen des Medienpasses NRW wurde auch die KMK-Strategie "Bildung in der digitalen Welt" vorgestellt. Im zweiten Teil der Veranstaltung wies Herr Kroll auf geeignete adäquate Programme und Werkzeuge in Bezug auf eine altersentsprechende und kindgemäße Umsetzung der Medienbildung an der Grundschule hin. Schließlich konnten die LehramtsanwärterInnen einige dieser Praxisbespiele direkt in der Anwendung selber ausprobieren. Dabei baute sich eine hohe Motivation für die eigene Umsetzung auf.

FS Deutsch Medien

  • Musik verbindet - Kooperationsveranstaltung der Fachseminars Musik und der Folkwang Universität der Künste - Am 16.11.2017 waren Prof. Dr. Julia Lutz und zehn Lehramtsstudierende zu Gast im Fachseminar Musik. Nach einem "November-Warmup" begann ein reger Austausch zwischen Lehramtsanwärterinnen und Studierenden zu Inhalten und Anforderungen der 2. Ausbildungsphase. Im Anschluss daran bot Herr Klaus Hagge, Schulleiter an der GGS Sandstraße die Möglichkeit, in seinem Musikunterricht zu hospitieren. Gemeinsam wurde mit Kindern in Duisburg-Marxloh musiziert und alle erlebten, wie bereichernd die Vielfalt am Standort Duisburg ist - vor allem im Musikunterricht. Eine Fortsetzung dieser gelungenen Kooperationsveranstaltung ist für Juni 2018 geplant - dann soll eine gemeinsame Unterrichtseinheit entwickelt und nach Möglichkeit auch an einer Duisburger Grundschule durchgeführt werden.

Musik verbindet - Kooperationsveranstaltung 1 Musik verbindet - Kooperationsveranstaltung 2 Musik verbindet - Kooperationsveranstaltung3

  • Weihnachtliche Einstimmung mit "Hänsel und Gretel" im Theater Duisburg - Eine Gruppe aus zehn Lehramtsanwärterinnen und vier Seminarausbilderinnen nutzte am 19.12.2017 die Kooperationsvereinbarung zwischen der Deutschen Oper am Rhein und dem ZfsL Duisburg und besuchte die Vorstellung "Hänsel und Gretel". Die traditionsreiche Inszenierung bezauberte neben den wunderbaren Melodien Humperdincks durch ein märchenhaftes Bühnenbild und brachte alle Besucher in eine weihnachtliche Stimmung.
  • In dem Modul "Mobilitäts- und Verkehrserziehung" am 14.12.17 konnten alle LAA aus dem Ausbildungsjahrgang 2016-2018 nach einer theoretischen Einführung viele praktische Umsetzungsmöglichkeiten kennenlernen. Die erfahrenen Sachunterrichts-LAA boten den anderen Teilnehmern einen großen Fundus an unterschiedlichsten Anregung an. So konnten alle Teilnehmer in vielfältigen Materialien stöbern und selbstständig zahlreiche Übungen und Spiele zur Wahrnehmungs-, Koordinations- und Gleichgewichtsschulung, zu sicherer Kleidung bei Dunkelheit, zu den Verkehrsregeln und zur Radfahrausbildung erproben. Es wurde deutlich, dass "Verkehrs- und Mobilitätserziehung" weitaus mehr ist als reines Radfahrtraining.

2017-Verkehrserziehung1 2017-Verkehrserziehung2 2017-Verkehrserziehung3

  • Am 26.10.2013 traten Lehramtsanwärterinnen und Lehramtanwärter für das Grundschullehramt ihren Vorbereitungsdienst am ZfsL Duisburg an. Nachdem sie  von der Seminarleiterin Frau Kemme und den LAA-Sprecherinnen mit unterhaltsamen Reden begrüßt worden waren, galt es, eine ansehnliche Menge an Formularen zu lesen und zu unterschreiben. Die feierliche Vereidigung fand wieder einmal im ehrwürdigen Ratssitzungssaal des Duisburger Rathauses statt. Mit einem Glas Sekt stießen alle anschließend auf eine erfolgreiche Referendarzeit an.

Vereidigung-1 Vereidigung-2

  • Fachseminare SU - Museum der Deutschen Binnenschifffahrt - Am 29. Juni besuchten die Fachseminare Sachunterricht das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt in Duisburg Ruhrort. Das Museum befindet sich in einem original restaurierten Jugendstilhallenbad und ermöglicht seinen kleinen und großen Besuchern auf drei Etagen eine multimediale Reise durch die Geschichte der Binnenschifffahrt. Neben zahlreichen Veranstaltungen und Führungen in und um die Dauerausstellung bietet das Museum kostenlose Kinderführungen für Duisburger Schulklassen und Kindergärten an. Unter dem Motto "ERLEBEN. PROBIEREN. LERNEN" verwandeln Museumspädagogen den Museumsbesuch in ein interaktives und altersgerechtes Lern-Erlebnis. Die Fachseminare Sachunterricht durften die Kinderführung  Leinen LOS erleben und erhielten zusätzlich pädagogische und didaktische Erläuterungen über die Führungsinhalte und den Ablauf des zweistündigen Museumsbesuchs. Leinen LOS fokussiert die Thematik Schwimmen und Sinken. Dabei bieten Modelle, Exponate zum Anfassen, geleitete Gespräche und Fragen Einblicke in die Geschichte des Schiffsbaus und wecken die Frage "Warum Schiffe aus verschiedenen Materialien schwimmen und nicht sinken? (Wann schwimmt oder sinkt etwas?)" Gemeinsam wird der Frage Stück für Stück im Museum nachgegangen. Das gesammelte Wissen über Schwimmen und Sinken wird im Anschluss in Kleingruppen experimentell überprüft. Die LehramtsanwärterInnen  experimentierten mit verschiedenen Materialien in kleinen Wasserbecken und testeten deren Schwimmfähigkeit. Ein  Museumsbesuch, bei dem nicht nur die Kleinen etwas dazulernen.

FS SU-Binnenschifffahrtsmuseum

  • Fortbildung im Seminar Grundschule zum Thema "Umgang mit geflüchteten, traumatisierten Kindern und Jugendlichen"
    Am 18. September 2017 referierte Frau Dr.Diana Ramos Dehn vom Psychosozialen Zentrum (PSZ) in Düsseldorf vor dem Kollegium des Seminar G sowie Gästen aus den Seminaren SF und Gy/Ge über ihre Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die Flucht sowie traumatische Erlebnisse erfahren haben. Die Teilnehmer erfuhren, was in einer traumatischen Situation passiert, erarbeiteten ansatzweise unterrichtliche Konsequenzen und informierten sich über Beratungsangebote des PSZ Düsseldorf.
  • "Echt klasse!" - 180 junge angehende Lehrerinnen und Lehrer verschiedenster Schulformen besuchten Ausstellung und Workshops zur Prävention von sexuellem Missbrauch
    Die Wanderausstellung "Echt klasse" mit 6 Spielstationen gegen sexuellen Missbrauch war vom 30. August bis 7. September im Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung zu Gast. Ziel der Ausstellung ist es, Kinder und Jugendliche sprachfähig zu machen und sie zu stärken: Dazu gehört, ihnen die Wahrnehmung ihres Körpers und ihrer Gefühle zu ermöglichen und sie in ihrer Fähigkeit "Nein" zu sagen und auf ihr Bauchgefühl zu hören zu unterstützen. Die Frage: "Was kann ich als Betroffene bzw. Betroffener tun, wie kann ich mir im Ernstfall Hilfe holen?" wurde darüber hinaus in dem Begleitprogramm für die zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer professionell und sehr sensibel beraten. Trotz der ‚Schwere' des Themas spürte man gerade deswegen auch eine Erleichterung: Es gibt Menschen, die ansprechbar sind und die helfen können. Mit den Fachberaterinnen von Caritas, AWO, Pro Familia, Wildwasser oder Gegenwind in einen persönlichen Kontakt zu kommen, wussten alle Beteiligten sehr zu schätzen. Größter Dank gilt in diesem Zusammenhang dem Lions Club Duisburg Landschaftspark, der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West sowie dem Initiator A. Seidensticker und den Unterstützern (Cläre und Hugo Stinnes Stiftung, Transportunternehmen M. Sander), die mit ihrem tatkräftigen und finanziellen Engagement nicht nur diese Veranstaltung im Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg ermöglichten, sondern gemeinsam dazu beitragen, dass die Wanderausstellung bis 2020 kostenfrei in unzähligen Schulen zu Gast sein wird.

Echt Klasse Echt Klasse 2

  • Fachseminar Kunst-Exkursionen: Um die Bedeutung von außerschulischen Lernorten für das Fach Kunst zu erfahren, fanden drei Seminarsitzungen an geeigneten Orten statt: zweimal im Landschaftspark Duisburg Nord und im Duisburger Stadtwald.
    Neben einer vorbereitenden Auseinandersetzung mit exemplarischen kunstdidaktischen und künstlerischen Positionen zum jeweiligen Thema stand vor allem das theoretische und praktische Entwerfen von geeigneten Lernaufgaben für den Kunstunterricht vor Ort im Mittelpunkt. Die erste Exkursion führte in den Duisburger Wald. Thema der Seminarsitzung war die Land Art. Der Fokus lag hier auf dem Gestalten von Kunstwerken aus Naturmaterialien. Die Lernenden können hier für die Natur, ihre Sinne und für verschiedene Materialien sensibilisiert werden und haben die Möglichkeit im Naturraum mit Naturobjekten  zu gestalten.
    Die darauf folgenden Exkursionen fanden im Landschaftspark Nord zu den Themen Ästhetisches Forschen und Urban Art statt. Die Urban Art zeichnet sich durch ihren Bezug zur Lebenswelt der Kinder aus. Urban Art als Unterrichtsgegenstand bietet die Möglichkeit den Stadtraum verändert wahrzunehmen und zu reflektieren. Im Kunstunterricht können Veränderungen an verschiedenen Orten Unterrichtsgegenstand sein wie z.B. visuelle Eingriffe in den städtischen Raum durch ephemere Materialien wie zum Beispiel Klebeband, Wolle oder Klarsichtfolie. Kennzeichnend für die Ästhetische Forschung sind Forschungsvorhaben, die mit individuellen Fragestellungen aus persönlichen Interessen verbunden sind. Wissenschaftliche Strategien sollen in ästhetische Strategien übersetzt werden. Dabei werden die Bereiche Kunst, Wissenschaft und Alltag von Selbstreflexion begleitet. Bei diesem Themenfeld bietet es sich zum Beispiel an ein künstlerisches Tagebuch anzulegen mit einer Sammlung von reflektierten Erfahrungen und Erkenntnissen zu einer Forscherfrage. Dokumentationsbeispiele können Fotos, Texte, künstlerische Arbeiten sein.

Kunstexkursion 1Kunstexkursion 2Kunstexkursion 3

  • 6.000 Läuferinnen und Läufer - wir waren dabei
    Am 25.08.2017 war es wieder so weit: Unser Team "Lehrläufer" ging an den Start des 12. Targobank Laufes durch die Duisburger Innenstadt. Neben den LAA des aktuellen Ausbildungsdurchganges und zwei Seminarausbilderinnen liefen auch vier ehemalige LAA in den neuen Lehrläufer-Trikots mit. Bei sommerlichen Temperaturen wurden 5,4 km unter die Füße genommen und gleichzeitig ein Beitrag für einen guten Zweck geleitstet: ein Teil des Erlöses fließt in soziale Projekte der Stadt Duisburg.

Targolauf

  • Hospitation an einer "Inklusionsschule": Am 6.7.2017 war das ZfsL Seminar Grundschule in der Mevissenschule Duisburg zu Gast. Die Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter hatten hier die Gelegenheit, die Praxis mit inklusiven Schülern zu erleben, indem sie in mehreren Klassen hospitierten. Parallel dazu wurden in einem Vortrag die rechtlichen Bedingungen (UN - Behindertenrechtskonvention, das 9. Schulrecht-Änderungsgesetz), die theoretischen Grundlagen und Begrifflichkeiten, die veränderte Lehrerolle und  die Arbeit in multiprofessionellen Teams in Vernetzung mit außerschulischen Kooperationspartnern erläutert. Im anschließenden Gespräch berichtete das Schulleitungsteam in beeindruckender Weise über die schrittweise Konzeptentwicklung, die Herausforderungen und die gefundenen Löungen im Umgang mit der großen Heterogenität ihrer Schülerschaft. 
  • Die Fachseminare Evangelische und Katholische Religionslehre hatten das Glück, die namhafte Professorin für Religionspädagogik, Frau Dr. Petra Freudenberger-Lötz, zu erleben. In einer "Werkstatt eines fragenorientierten Religionsunterrichts" ging es um die Begleitung der religiösen Entwicklung in der Grundschule. Wie wichtig und stärkend Wertschätzung und Zutrauen in die Kinder sind, konnten wir in beeindruckender und berührender Weise erleben. Einiges können wir bestimmt in unseren Schulalltag mitnehmen!

 FragenorientierterReligionsunterricht1 FragenorientierterReligionsunterricht2 FragenorientierterReligionsunterricht4

  • Am 09.02. und 22.02.2017 durften wir Frau Simone Schick von der GGS Trooststraße in Mülheim in unserem Seminar begrüßen.
    In zwei Blöcken informierte Frau Schick unsere LAA über das mit dem Cornelsen Stiftungspreis Zukunft Schule 2016/2017 ausgezeichnete Sprachpatenprojekt ihrer Schule. Bei diesem Projekt übernehmen Kinder Sprachpatenschaften für Flüchtlingskinder an ihrer Schule und trainieren mit ihnen täglich 15 Minuten im peer-tutoring die deutsche Sprache. Die kompetente Verzahnung von wichtiger Theorie mit konkreten Praxisanregungen, kombiniert mit kurzen Videos der Kinder war für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer höchst ertragreich, gewinnbringend und kurzweilig. Die Gespräche im Anschluss an die Fortbildung zeigten, dass Frau Schick bei Vielen die Lust geweckt hat, diesen Weg des Deutschlernens auch im eigenen Kollegium zu implementieren und so die wichtige Integration der Flüchtlingskinder und auch der Kinder mit Deutsch als Zweitsprache positiv zu beeinflussen.

Sprachpatenprojekt Sprachpatenprojekt 2 Sprachpatenprojekt 3 

  • Am 31.10.2016 traten die neuen Lehramtsanwärterinnen und Lehramtanwärter für das Grundschullehramt ihren Vorbereitungsdienst am ZfsL Duisburg an. Die feierliche Vereidigung fand wieder einmal im ehrwürdigen Ratssitzungssaal des Duisburger Rathauses durch die Leiterin des ZfsL Frau Wilms-Ernst statt, nachdem die zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer durch Vertreter der Stadt in humorvoller und herzlicher Weise in Duisburg willkommen geheißen worden waren. Mit einem Glas Sekt stießen alle anschließend auf eine erfolgreiche Referendarzeit an.
  • Verabschiedung der Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter
    Am 27.10.2016 hat das ZfsL Duisburg (Grundschule) die frisch gebackenen Lehrerinnen und Lehrer im festlichen Rahmen unter dem Motto "Wegbegleiter" in der Aula des Berufskollegs verabschiedet. Im Anschluss an das kurzweilige Programm mit humorvollen Beiträgen der LAA und Abschiedsworten der Seminarleiterinnen, wurde noch mit einem Glas Sekt auf den erfolgreichen Abschluss der Referendarzeit angestoßen. Wir wünschen den neuen Lehrerinnen und Lehrern alles Gute für Ihre berufliche Zukunft.

Verabschiedung 1 Verabschiedung 2

(Die erkennbaren abgebildeten Teilnehmer und die Fotografen haben der Bild-Veröffentlichung auf der Homepage des Seminares Grundschule zugestimmt.)

Zum Archiv

 

 

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2020 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg