Navigation ein/aus

Shakespeare-Workshop 12.05.11 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg im Tectrum

 


 

Am 12.05.11 hatten 60 Referendarinnen und Referendare der Englischfachseminare des Jahrgangs 02/2011 (von Fr. Porteous-Schwier, Fr. Eickholt-Kessel,  Hr. Dr. Wirtz und Hr. Dr. Hergt) die einmalige Gelegenheit an einem Shakespeare-Workshop teilzunehmen. Der Schauspieler und Lehrer der Royal Shakespeare Company (RSC) Julius D’Silva begrüßte alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer  mit einem Kurzfilm der RSC (Royal Shakespeare Company), der einen Einblick in deren Philosophie des Shakespeare-Lehrens eröffnete. Verschiedene Techniken und Methoden, die eine Bandbreite von Chorlesen, gemeinsam seufzen, hüpfen, klatschen und summen bis hin zur Darstellung kurzer Szenen aus verschiedenen Shakespeare Stücken hatten, nahmen die „Bedenken“ vor Teaching Shakespeare, brachten spielerisch Verständnis und viele praktische Tipps für den Englischunterricht, speziell für die Heranführung von Jugendlichen an Shakespeares Werke.

Shakespeare-Workshop

Der Aufbau der Veranstaltung vollzog dabei einen Bogen, der von einfacheren „Aufwärmelementen“ zum Abbau von Hemmungen und Blockaden bis hin zur letztlichen szenischen Darstellung führte. Bei vielen Aktivitäten und Übungen stand zudem die Entwicklung eines (selbst-)bewussten Körpergefühls im Mittelpunkt. Verschiedene Elemente aus dem Bereich des szenischen Lesens als Vorstufe zum acting bzw. performing rundeten den abwechslungsreichen Workshop ab.

Shakespeare-Workshop

Nach zwei intensiven und buchstäblich schweißtreibenden Stunden endete schließlich die Veranstaltung, die unter dem Motto „Stand up for Shakespeare!“ zeigen konnte, dass Englands größter Barde eben nicht etwa ein „study“- oder „readwright“, sondern ein PLAYwright gewesen ist.

Shakespeare-Workshop

 

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2018 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg